Yoga

Yoga macht glücklich. 

Wir freuen uns, dass wir in unserem Seminarhaus Yoga anbieten können.

Silke Pleyer leitet die Stunden montags: frei-zeit-raum.com

Christina Cohrs kommt dienstags zu uns: cc-yoga.de.

Ines Paulick übernimmt mittwochs einen Kurs: ed.bew@kciluap-seni

Ab und an finden auch am Wochenende Events mit Yoga statt.  

Hier sind die nächsten Yoga-Termine.

21Feb18:0019:00Sanftes Hatha-Yogamit Ines Paulick

25Feb10:3012:30Sanftes Hatha-Yoga und einfache Atemübungenmit Ines Paulick und Maren Eigendorf

26Feb18:3019:45Hatha-Yoga – Fokus Beckenboden und Rückenmit Silke Pleyer

26Feb20:1521:30Yin-Yoga – entspannendmit Silke Pleyer

27Feb17:1518:30Hatha Yogamit Christina Cohrs

27Feb19:0019:00Hatha Yogamit Christina Cohrs

28Feb18:0019:00Sanftes Hatha-Yogamit Ines Paulick

Christina Cohrs stellt sich selbst und ihre Intentionen hier vor:

Yoga heißt für mich: vereinigen, verbinden und zusammen bringen. Ich liebe Yoga, weil es mir das Leben erklärt und mir zeigt, wie wir miteinander verwoben sind und mir ermöglicht, die Verbindung zwischen Ursache und Wirkung zu finden.
Yoga ist ein ganzheitliches Üben für Körper, Geist und Seele und führt mich seit mehr als 15 Jahren in entscheidenden Schritten auf meinem Weg weiter.
Einer inneren Stimme folgend habe ich meine 4-Jährige Hatha Yoga Ausbildung 2011 am Himalaya Institut (800h) in Hamburg als Yogalehrerin BDY/EYU abgeschlossen.
Seit 2008 unterrichte ich in Hamburg und Berlin Gruppen, Einzelstunden und Workshops. Ich freue mich jetzt in in Gießen meinen Schatz an Erfahrungen weiter geben zu können.
Begleitend habe ich mich mit therapeutischem Yoga und Körperarbeit (Ayurveda, Hawaiianischer Massage und Reiki) weitergebildet, um ein allumfassendes Verständnis und Zusammenhänge von Körper, Energie und Geist zusammen zu bringen.
Mein Wunsch ist, meine Erfahrungen und mein Wissen zu teilen, Menschen zu begleiten, mit Freude und Leichtigkeit mein Verständnis von Yoga und dessen Philosophie erfahrbar zu machen.
Dazu gehört für mich sowohl das bewusstere Wahrnehmen und Unterscheiden von Anspannung und Entspannung, feineres Loslassen im Körper, den Atem spüren, als auch die Gedanken und Gefühle so anzunehmen, wie sie sich gerade in diesem Moment zeigen.

Meine Art zu unterrichten ist, sich behutsam den Bewegungen zu nähern. Sie Schritt für Schritt dynamischer und kraftvoller umzusetzen, innerhalb der eigenen Grenzen zu üben und die Bewegungen mit dem Atem zu synchronisieren. Eins zu werden auf der Matte, in Verbindung mit sich zu sein und vielleicht auch eine Brücke damit in den eigenen Alltag zu bauen.